Davor Cesljar
 - 23. Februar 2021

Was kostet eigentlich die SAP Cloud for Customer (C4C) Lizenz?

Was kostet die SAP Cloud for Customer (C4C) Lizenz Beitragsbild

Sie möchten Ihren Vertrieb und Kundenservice optimieren und hierzu die SAP Cloud for Customer nutzen? Hier erfahren Sie, mit welchen Lizenzkosten Sie rechnen müssen.

Eine der häufigsten Fragen, mit der Kunden auf mich zukommen, betrifft die Kosten, die mit der Einführung einer CRM-Anwendung aus dem Hause SAP verbunden sind. Das ist kaum verwunderlich, den SAP arbeitet mit einem gestaffelten Lizenzmodell, das auf den ersten Blick recht unübersichtlich sein kann.

In der Vergangenheit habe ich bereits aufgeschlüsselt, wie sich die Lizenzkosten für die SAP Sales Cloud und die SAP Service Cloud ergeben. Heute möchte ich mich der SAP Cloud for Customer zuwenden: Was ist die Cloud for Customer – und welche Kosten kommen im Falle einer Implementierung auf Ihr Unternehmen zu? Ich verrate es Ihnen.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Cloud for Customer?

Gleich vorweg: Hinter der Bezeichnung „Cloud for Customer“ (C4C) steckt kein separates Produkt. Der Begriff ist lediglich eine Sammelbezeichnung für zwei andere CRM-Tools aus dem Hause SAP: für die SAP Sales Cloud sowie für die SAP Service Cloud. Bei beiden Anwendungen handelt es sich um SaaS-Lösungen, die jeweils einen individuellen Anwendungsschwerpunkt haben. Als klassisches CRM-Tool unterstützt die SAP Sales Cloud Ihren Vertrieb bei der Erfassung und Auswertung von Kundendaten im Zuge der Vertriebsaktivitäten. Mithilfe der SAP Service Cloud lassen sich dagegen Customer-Service-Anfragen auf einfache und zeitnahe Art und Weise handhaben und verwalten.

SAP C4C vertritt einen Mobile-First-Ansatz. So ist die CRM-Suite optimal auf die Anforderungen moderner Vertriebs- und Customer-Service-Fachkräfte zugeschnitten, denn diese möchten jederzeit und an jedem Ort auf relevante Kundeninformationen zugreifen können.

SAP C/4HANA Suite [E-Book]

In diesem E-Book gebe ich Ihnen einen umfassenden Überblick über SAP C/4HANA sowie das Zusammenspiel innerhalb der Suite.

Wie setzen sich die Kosten, die bei der Einführung auf Ihr Unternehmen zukommen, zusammen?

Obwohl SAP seine Sales Cloud und Service Cloud gerne unter der Bezeichnung Cloud for Customer zusammenfasst, sind beide Anwendungen grundsätzlich voneinander unabhängig einsetzbar. Auch die Lizenzen für die Nutzung beider Lösungen müssen separat voneinander erworben werden. Wie sich die Kosten, die hierfür anfallen, zusammensetzen, habe ich bereits hier und hier im Detail veranschaulicht. Daher an dieser Stelle nur die wichtigsten Informationen in Kürze:

  • Sowohl die Service Cloud als auch die Sales Cloud sind in drei verschiedenen Kerneditionen – Standard, Professional und Enterprise – erhältlich. Sie unterscheiden sich im Hinblick auf ihren Funktionsumfang voneinander. Welche Kosten bei der Lizensierung der beiden CRM-Anwendungen anfallen, hängt davon ab, welche Kernedition Sie in Ihrem Unternehmen nutzen möchten:
  • Darüber hinaus hat auch die Anzahl an Nutzerzugängen, die Sie benötigen, Einfluss auf die anfallenden Lizenzkosten. SAP vertreibt seine CRM-Tools nach einem skalierbaren Modell – eine erworbene Lizenz entspricht dabei einem Nutzerzugang. Sie können den Umfang Ihrer Anwendungen also individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass SAP eine Mindestanzahl von fünf Nutzern – also fünf bestellten Lizenzen – pro Anwendung voraussetzt.
  • Außerdem existieren sowohl für die Sales Cloud als auch für die Service Cloud diverse Add-Ons. Die Integration dieser Zusatzfeatures in Ihre Anwendung ist ebenfalls mit variablen Kosten verbunden.SAP Cloud for Customer (C4C) Editionen

So setzen sich die Kosten für eine C4C-Lizenz zusammen: ein Rechenbeispiel

Möchten Sie in Ihrem Unternehmen die gesamte C4C-Suite nutzen, reicht es also nicht aus, eine einzige, gemeinsame Nutzungslizenz zu erwerben. Stattdessen müssen Sie sowohl eine Sales-Cloud- als auch eine Service-Cloud-Lizenz erwerben. Lassen Sie mich das an einem Beispiel verdeutlichen:

Ein Unternehmen möchte fünf Nutzerzugänge für die Professional Edition der SAP Sales Cloud sowie sechs Nutzerzugänge für die Standard Edition der SAP Service Cloud erwerben. Pro Nutzungslizenz fallen dabei Kosten in Höhe von 100 Euro pro Monat für die Sales Cloud sowie in Höhe von 70 Euro pro Monat für die Service Cloud an. Für die Nutzung der SAP Cloud for Customer kommen daher Kosten in Höhe von 11 040 Euro auf das Unternehmen zu.

(5 * 100 EUR/Monat + 6 * 70 EUR/Monat) * 12 = 11 040 EUR/Jahr

SAP Sales Cloud oder doch lieber Service Cloud? Warum Sie nicht zwangsläufig beide Tools benötigen

Wie bereits erwähnt, können Sie die SAP Sales Cloud und die SAP Service Cloud unabhängig voneinander erwerben. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Editionen der beiden Anwendungen nach Belieben miteinander zu kombinieren. Es steht Ihnen daher frei, zu entscheiden, ob Sie nur eines der beiden Tools nutzen oder doch lieber beide Anwendungen in Ihr operatives Geschäft integrieren möchten.

Tatsächlich ist letzteres jedoch häufig nicht notwendig. Die Enterprise-Editionen der beiden Clouds sind sich sehr ähnlich und verfügen über Funktionen, die standardmäßig zur jeweils anderen Cloud-Anwendung gehören. Die Enterprise-Edition der Sales Cloud beinhaltet also nahezu alle Features, die standardmäßig zur Service Cloud gehören. Umgekehrt verfügt die Enterprise-Edition der Service Cloud über umfassende Funktionen, die in die Professional Edition der Sales Cloud inbegriffen sind.

Bevor Sie sich dafür entscheiden, Nutzungslizenzen für beide Tools zu erwerben, lohnt sich daher ein Vergleich. Möglicherweise werden die für Ihr Unternehmen relevanten Funktionen bereits von einer einzigen Anwendung abgedeckt. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, sowohl Sales- als auch Service-Cloud-Lizenzen zu erwerben. Stattdessen können Sie alle für Sie relevanten Funktionen der SAP Cloud for Customer in einer Anwendung abdecken und so Kosten einsparen.

Wie können CRM-Systeme Ihren Vertrieb unterstützen? Eine Frage, mit der sich viele Vertriebsleiter beschäftigen.

Vielen Unternehmen fällt es da allerdings schwer sich vorzustellen, wie ein CRM-System in der Praxis funktionieren kann und welche Möglichkeiten sich durch solch einen Einsatz ergeben.

SAP Cloud for Customer: Ihr One Stop Shop für Customer Relationship Management und Customer Service

Mit der Cloud for Customer bietet SAP eine CRM-Suite an, die den Anforderungen von Vertrieb und Customer Service gleichermaßen gerecht wird. Die beiden dazugehörigen Teilanwendungen, Sales Cloud und Service Cloud, haben dabei jeweils einen individuellen Anwendungsschwerpunkt. Dennoch müssen Sie in Ihrem Unternehmen nicht zwangsläufig beide Lösungen nutzen. Häufig reicht bereits die Enterprise-Edition einer der beiden Anwendungen aus, um die Anforderungen Ihrer Vertriebs- und Kundenservice-Mitarbeiter zu erfüllen.

Lizenzangebot anfragen

Sie möchten wissen, welche C4C-Anwendungen am besten den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht und interessieren sich für den konkreten Lizenzpreis einschließlich Rabatten und Sonderkonditionen? Ich berate Sie gerne und stelle Ihr persönliches Angebot zusammen.

Davor Cesljar

Davor Cesljar

Mein Name ist Davor Cesljar und ich bin Experte rund um das Thema CRM und Digitalisierung der Customer Experience. Als Fachbereichsleiter von Customer First berate ich Unternehmen – vom Start-Up bis zum Konzern – strategisch auf diesem Gebiet und verbinde dabei meine fachliche Expertise im Bereich CX mit individuellen Kundenanforderungen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Im Unternehmen werden moderne Verkaufszyklen zunehmend von den Erwartungen der Verbraucher und damit auch durch das Experience Management beeinflusst. Da die Grenze zwischen unserem persönlichen und beruflichen Leben verschwimmt, ist es sinnvoll, dass die besten Kundenerfahrungen die Art und Weise […]

weiterlesen

Sie sind interessiert an alle Knowhow- und Blogbeiträgen zum Thema SAP Cloud CRM und nutzen gerne unsere Erfahrungen und Hilfestellungen zur Problemlösung? Wir haben für Sie alle Beiträge von Customer-First-Cloud zu dem Thema SAP Cloud CRM in dem E-Book "Knowhow […]

weiterlesen

Der Kundenservice ist mit einer der wichtigsten Abteilungen in einem Unternehmen. Deshalb sollten Sie in diesem Bereich immer up-to-date sein. Wer hier ein Vorreiter ist und offen für die neuen Innovationen bleibt, ist seiner Konkurrenz immer einen Schritt voraus! Der […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Preislisten anfordern
C/4HANA Demo anfragen