SAP Machine Learning / SAP AI

Schlagwörter wie SAP AI oder SAP Machine Learning sorgen schon seit einigen Jahren für Schlagzeilen in den Medien. Dabei arbeitet SAP konsequent an Business-Lösungen, die sich genau auf diese Themen stützen. Unter dem Überbegriff Leonardo vereint das Unternehmen in diesem Zusammenhang sämtliche innovative Technologien, die die Digitalisierung mit sich bringt. Doch was ist Leonardo, welche Lösungen bietet das System und wie können künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen schon heute in Unternehmen eingesetzt werden?

Was ist SAP Leonardo?

Bei Leonardo handelt es sich um ein Lösungspaket, das sich anfangs insbesondere auf neue Technologien, wie beispielsweise auf das Internet-of-Things, konzentrierte. Namensgeber des Vorzeigeprojekts ist kein geringerer als der Erfinder Leonardo Da Vinci. Waren die Gebiete des maschinellen Lernens und der AI anfangs noch in einem separaten Paket namens SAP CLEA ausgelagert, wurden diese Bereiche in den letzten Jahren ebenfalls in Leonardo eingegliedert. Dadurch entwickelte Leonardo sich zur Dachmarke von SAP, wenn es um zukunftsweisende Technologien geht. Das Modul ist derzeit ein wesentlicher Bestandteil der S/4HANA Cloud und ermöglicht es SAP-Kunden, die Vorteile von Künstlicher Intelligenz anhand kleiner und nützlicher Features schnell und einfach selbst auszuprobieren.

Leonardo Funktionen

Die angebotenen Services und Funktionen sind keine tatsächlichen Innovationen. SAP setzt vielmehr auf bestehende Produkte, die vor dem Hintergrund neuer Technologien konsequent weiterentwickelt werden. So besteht das Lösungsportfolio von Leonardo derzeit aus folgenden Paketen:

SAP Predictive Analytics Library

Dieses Modul ist Teil der etablierten HANA Application Function Library. Dabei wird die Komponente mit der HANA-Datenbank geliefert und stellt unterschiedliche Funktionen zur Verfügung, die den Aufbau und die Nutzung eines sogenannten Machine-Learning-Modells möglich machen.

SAP C/4HANA Suite

In diesem E-Book gebe ich Ihnen einen umfassenden Überblick über SAP C/4HANA sowie das Zusammenspiel innerhalb der Suite.

SAP Predictive Analytics

Bei dieser Komponente handelt es sich um eine cloud-basierte Lösung, die ebenfalls in Kombination mit der HANA-Datenbank zur Verfügung gestellt wird. Das Modul überzeugt mit benutzerfreundlichen grafischen Oberflächen, die die Steuerung der HANA Predictive Library ermöglichen.

Leonardo Machine Learning Foundation

Bei diesem Modul handelt es sich um eines der neuesten Lösungspakete aus dem Hause SAP. Dabei kann die Leonardo Machine Learning Foundation über die SAP Cloud Platform (SCP) benutzt werden. SAP versucht hierbei, unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Modelle, Daten und Algorithmen, Erkenntnisse und Voraussagen zu treffen, die viele manuelle Arbeiten obsolet machen. Das aktuell zur Verfügung stehende Tool-Set ist überaus groß, wobei die angebotenen Funktionen derzeit besonders für Early Adopter interessant sind.

Mit dem Modul Leonardo Machine Learning Foundation bietet SAP ein umfassendes Lösungspaket, das speziell für Kunden entwickelt wurde, die sich für den Bereich Machine Learning interessieren. Dabei bietet die Komponente zahlreiche Features und Funktionen, die schnelle Optimierungen erlauben und so zu raschen Ergebnissen führen. Die Kernfunktionen unterteilen sich in die Bereiche Machine Learning Predictive Services und SAP Machine Learning Functional Services.

Predictive Services

Dieser Teilbereich sorgt mit smarten Funktionen, wie beispielsweise einem Empfehlungsservice (Recommendation Service) für mehr Komfort und Effizienz. Dabei analysiert das System das Kaufverhalten von Kunden und versucht auf Basis der erhobenen Daten, intelligente Rückschlüsse zu ziehen. Der Lernprozess wird dabei nicht nach der initialen Phase abgeschlossen, sondern ist vielmehr konstant im Gang, wodurch Anpassungen und neue Erkenntnisse möglich werden. Als Ergänzung wird ein eigener Forecast Service zur Verfügung gestellt. Diese Funktion versucht durch die Analyse von Bestandsdaten Faktoren zu ermitteln, die zu einer besseren Auslastung und einer effektiveren Absatzplanung führen. Zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise der Clustering Service oder der Outlier Service, helfen Kunden zudem dabei, atypische Daten in Systemen zu erkennen oder eine rasche Kundensegmentierung durchzuführen.

SAP AI

Functional Services

Im Gegensatz zu den SAP Machine Learning Predictive Services stützen sich die Functional Services nicht auf bestehende Daten, sondern auf bekannte SAP-Modelle. So gibt es beispielsweise Funktionen zur Bildverarbeitung, die Aufnahmen auf Basis bestehender Algorithmen klassifizieren und bewerten. Dadurch ist es möglich, Duplikate zu entfernen oder bestimmte Images mit Keywords zu versehen. Zudem stellt SAP auch Features aus dem Bereich OCR (Optical Character Recognition) zur Verfügung. Diese Funktionen sollen Kunden dabei unterstützen, Schlüsselwörter oder ganze Texte aus Bildern oder PDF-Dateien zu extrahieren, um diese editierbar und durchsuchbar zu machen. Weitere Features, die in diesem Bereich schon heutzutage angeboten werden, sind beispielsweise automatische Analysen von Produkttexten sowie die Extraktion bestimmter thematischer Bereiche.

Stärken SAP AI

Maschinelles Lernen und AI sind weit mehr als nur neue Technologien. Die Konzepte versuchen Herausforderungen, die zuvor nicht realisierbar waren, durch innovative Lösungen zu meistern. Dabei steht nicht die Automatisierung im Vordergrund, sondern die intelligente Ausgestaltung von Geschäftsprozessen, um die Qualität sowie die Effizienz innerhalb von Unternehmen nachhaltig zu steigern. Dabei gehen Experten davon aus, dass die Konzepte markante Wettbewerbsvorteile nach sich ziehen und neue Geschäftsmodelle und Business-Opportunities ermöglichen.

Zusätzlich unterstützt die Einführung von Konzepten aus der AI oder dem Machine Learning Unternehmen dabei, schnellere Entscheidungen zu treffen und bessere Ergebnisse zu erzielen. Dabei lassen sich Erkenntnisse aus der Vergangenheit ziehen und mit bestimmten Regeln, Algorithmen, Einschränkungen und Echtzeitinformationen kombinieren. So entstehen neue Informationen, die als fundierte Entscheidungsbasis herangezogen werden können.

Zudem ermöglicht Machine Learning tiefgreifende Erkenntnisse, da die Systeme komplexe Datenströme aus unterschiedlichsten Quellen umfassend analysieren und aufbereiten. Versteckte Fehlerquellen oder Trends lassen sich so weitaus einfach aufspüren, wobei Entscheidungsträger frühzeitig die Möglichkeit haben, das Potenzial der Ergebnisse zu nutzen und adäquat auf Veränderungen zu reagieren.

Fazit

Dass Künstliche Intelligenz und Machine Learning die zukunftsbestimmenden Themen sind, ist nicht erst seit Elon Musks Engagement in der Non-Profit-Organisation OpenAI bekannt. Dabei helfen die intelligenten Funktionen und Features Unternehmen dabei, wesentlich effizienter zu arbeiten und innovative Ideen einfacher in die Realität umzusetzen. Das Vorzeigeprojekt Leonardo aus dem Hause SAP ist dabei heutzutage nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der S/4HANA Cloud, sondern auch eine attraktive Möglichkeit, erste Erfahrungen mit den Bereichen Machine Learning und AI zu sammeln.


Das könnte Sie auch interessieren:


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Preislisten anfordern
Websession anmelden